[Lancia-Beta-Bastler]
BuiltWithNOF

Lancia-Beta-Bastler

Domlager warten

Wisst Ihr was Domlager sind? Sie sitzen oben auf dem Federbein und das ganze Gewicht  des Wagens drückt auf das Lager. Bei jeder Lenkbewegung dreht sich das Federbein mit den Rädern. Das dies leicht möglich ist, bewirkt das Domlager. Es ist beim Lancia Beta ein Nadellager. Und, habt Ihr es schon einmal gesehen oder kontrolliert? Nein? Dann würde ich es mal kontrollieren! Beim Fahrwerksaufbau war das natürlich für mich im Programm sowieso vorgesehen, aber das war hier auch sehr notwendig. Eurer Domlager sieht bestimmt auch nicht viel besser aus!

Domlager Wartung2

Als erstes müßt Ihr das Federbein ausbauen. Mit einem Federspanner wird die Fahrwerksfeder zusammengezogen, so das man  die obere Mutter des Stossämpfertellers ungefährlich öffnen. Ohne Federspanner fliegt Euch die Auflage entgegen, also Vorsicht beim Öffnen!

PICT3385

Vor dem Öffnen müßt Ihr das Sicherungsblech nach unten biegen!

PICT3386

Mit dem Schlagschrauber läßt sich die Mutter am Besten lösen, aber Vorsicht! Ihr dürft Euch nicht beim Öffnen mit Eurem Gesicht über den Teller beugen. Die Stossdämpferfedern besitzen eine Vorspannung und können Euch entgegen springen!

Domlager Wartung3

Und da liegt er nun, der Stossdämpferteller, aber wo ist jetzt das Domlager?

PICT3388

Die Feder könnt Ihr jetzt entfernen und zur Seite legen! Es geht ja hier nicht um die Dämpfer, sondern um das Domlager!

PICT3365

Ohje, Ohje, sieht es bei Euch auch so verrostet aus? Ist das Domlager noch ganz und überhaupt noch rettbar?

Domlager Wartung

Das sieht nicht gut aus! Ich glaube da fehlt etwas Fett! Ihr denkt jetzt, ach kein Problem, dann kaufe ich ein neues Lager! Ich habe bisher noch keinen Anbieter gefunden, Ihr vielleicht?

PICT3367

Im Teller befindet sich ein Blech, auf dem das Lager beim Einlenken dreht. Das kann man mit einem Schraubenzieher mit Hebelbewegungen an mehren Seiten vom Stossdämpferteller trennen.

Domlager Wartung4

Vom Teller getrennt liegen nun die Teile des Domlagers vor mir. Im Lagerkranz sind noch alle Nadeln vorhanden. Das Lager läßt sich noch retten. Mit Schmirgelpapier oder mit Stahlbürsten im Dremel läßt sich der Rost entfernen. Ich habe es mit meiner Sandstrahlkabine Glasperlen gestrahlt und danach mit Verdünnung vom Strahlgut befreit!

PICT3419

Den Federbeinteller habe ich auch gleich entrostet und lackiert. Jetzt kann ich als erstes wieder das Auflageblech in den Teller eindrücken.

PICT3420

Aber ein bisschen Kupferfett kann nicht schaden!

PICT3421

Das Blech ist eingesetzt!

Domlager Wartung5

Und jetzt wird eingefettet. Dafür dürft Ihr aber kein Kupferfett benutzen. Die Nadeln des Lagers sollen sich ja nicht in Kupferkörnchen drehen und verschleißen. Also verwendet Ihr jetzt nur das normale Lagerfett.

Domlager Wartung6

Gut einfetten, das hat dem Lager sehr gefehlt!

Domlager Wartung7

Jetzt das gereinigte Nadellager einsetzen!

PICT3425

So ist es richtig!

Domlager Wartung8

Auch wieder einfetten!

PICT3427

Jetzt wird das Abdeckblech über das Lager gelegt.

Domlager Wartung9

Und wieder einfetten!

PICT3429

Zum Schluss wird der Stossdämpferteller eingesteckt!

Domlager Wartung10

Und fertig ist die Wartung und Überholung des Domlagers. Das hält für die nächsten 10 Jahre mindestens!

[Lancia-Beta-Bastler] [Startseite] [Meine Fahrzeuge] [Unsere Fahrzeuge] [Restaurationen] [Tuning] [Angebote] [Kontakt] [Filme] [Links] [Technik] [Events] [Comic] [Andere Lancia Fahrzeuge] [Impressum] [Gästebeitrag]