[Lancia-Beta-Bastler]
BuiltWithNOF

Lancia-Beta-Bastler

Pleuellager Einbau

Hier zeige ich Euch, wie man Pleuellagerschalen in einem neu aufgebauten Motor einbaut. Pleuellagerschalen lassen sich aber auch im eingebauten Zustand montieren. Dafür muss beim Beta der Motor von der Traverse gelöst und angehoben werden. Dabei muss die Ölwanne um die Höhe der Ölpumpe demontiert werden können. Das ist nicht so einfach, weil die Wanne um die Höhe der Ölpumpe nach unten geschoben werden muss. Der Motorträger im weg! Einfacher ist der Einbau der Schalen bei einem ausgebauten Motor und das zeige ich Euch jetzt!

PICT9825

Der Motorblock steht bereit. Die Kurbelwelle und die Kolben mit Pleuel sind eingeschoben. Daneben steht ein neuer Satz Lagerschalen. Auch hier muss das genaue Maß des Kurbelwellenzapfens gemessen werden.  Mein Maß war 50,80 mm und das ist das original Maß. Auf meinen alten Lagerschalen stand die Nummer 4376501 und hatte 2 Ölbohrungen. Mein Händler hat mir dann diesen Satz Lagerschalen geschickt.

PICT9826

Der Satz von Glyko hat nicht die original Nummer. Auf dem Karton steht: 01-4175/4 STD für Fiat 124/131/ Fiorino/Uno/Ducato/Malaga. Also nichts mit Lancia Beta! Da muss mich voll und ganz auf meinem Händler verlassen, das er mir den richtigen Satz geschickt hat. Telefonische Absprache ist dabei von Vorteil!

PICT9822

Jetzt hat man aber ein Problem! Durch die Kurbelwelle sind zwei Pleuels oben und zwei unten. Besser gesagt im Moment sind alle Pleuels noch nicht verbunden mit der Kurbelwelle.Deshalb muss man hier schon etwas sortieren.  Das linke Pleuel sitzt schon richtig, aber am Rechten, würde bei einer Drehung der Kurbelwelle die Welle auf die Schraube des Pleuel drücken. Die Schraube fällt dann herunter! Also muss man das Pleuel etwas nach oben halten und Pleuel mit Kolben nach oben ziehen auf den Zapfen der Kurbelwelle.

PICT9828

So sieht das schon richtig aus! Zwei Pleuels stehen nach oben und zwei nach unten. Der Zapfen der Kurbelwelle liegt in der Mulde vom Pleuel. Es ist noch keine Lagerschale eingelegt! Jetzt werden die Zapfen gut mit Motoröl eingeölt!

PICT9829

Die Schale hat eine Nase und das Pleuel eine Nut. Da muss Beides zusammenpassen!

PICT9844

Die Lagerschale wird auf den Lagerzapfen der Kurbelwelle gelegt und nach unten gedreht!

PICT9845

Mit einer Schraube helfe ich (Ich weiß, ein Alustück oder ein Messingstück wären dafür besser) etwas nach und drücke die Schale in das Pleuel.

PICT9830

So ist es noch nicht richtig!

PICT9831

Die Schale steht noch etwas über!

PICT9832

Das sieht schon besser aus!

PICT9833

So ist es richtig!

PICT9834

Jetzt kommen wir zum Thema Pleuelunterschale. Diese muss natürlich sauber sein. Geht am Besten mit Bremsenreiniger! Nach der Reinigung,  die Unterschale wieder mit frischen Öl einreiben!

PICT9836

Die Lagerschale einfach mit den Fingern einlegen und mit Öl einschmieren. Achtet beim Einlegen auf die Nase und dass die Schale rechts und links bündig ist.

PICT9837

Auf der Unterschale jedes Pleuels ist auf der eine Seite eine Schlagzahl eingeschlagen, die natürlich mit dem Rest des Pleuels übereinstimmen muss. Hier ist die drei, mehr oder wenig erkennbar. Eine Acht kann es nicht sein, weil es einen Achtzylinder Beta bis jetzt noch nicht gibt! Oder baut gerade jemand einen Achtzylinder Ferrari Motor in einen Beta ein? Warum nicht!

PICT9841

Das passt doch gut zusammen! Bevor ich die Unterschale eingelegt habe, kam das Ölkännchen wieder zum Einsatz!

PICT9842

Mit der Ratsche ziehe ich die Muttern leicht fest!

PICT9843

Und das mache ich natürlich an allen vier Pleuels!

PICT9846

Dann drehe ich den Motor mit der Hand durch und die Kolben machen in diesem  Motor ihre ersten Bewegungen! Dabei merkt man auch, ob etwas klemmt!

PICT9847

Erst jetzt kommt der Drehmomentschlüssel zum Einsatz! Mit 73,5 Nm ziehe ich die Muttern an.

PICT9848

Und zum Schluss drehe ich den Motor noch einmal mit der Hand durch. Ein guter Monteur kann dabei schon feststellen, ob etwas nicht in Ordnung ist. Genauer Rundlauf und Gleichmässigkeit müssen spürbar sein! Hier ist alles in Ordnung und ich kann weiter zusammenbauen. Als nächstes baue ich die Ölpumpe ein.

Technische Tabelle Lancia Beta Bild

Hier noch ein paar technische Informationen!

[Lancia-Beta-Bastler] [Startseite] [Meine Fahrzeuge] [Unsere Fahrzeuge] [Restaurationen] [Tuning] [Angebote] [Kontakt] [Filme] [Links] [Technik] [Events] [Comic] [Andere Lancia Fahrzeuge]